Search
Generic filters

Warum du WordPress für dein Unternehmen nutzen solltest

Die moderne Welt macht es erforderlich, dass Unternehmen einen digitalen Wandel durchlaufen. So wird die eigene Webseite immer mehr zu einem Aushängeschild und ersetzt manches Mal alte Marketingmöglichkeiten wie Messen, Flyer und Visitenkarten. Diese neuen Anforderungen führen dazu, dass die Webseiten regelmässig aktualisiert werden müssen. Grosse Unternehmen haben dafür in der Vergangenheit auf teure Weblösungen gesetzt, doch abgesehen von hohen Anfangskosten, sind auch die Folgekosten nicht zu unterschätzen und die Komplexität macht es unmöglich, dass Unternehmen selbst Aktualisierungen oder Veränderungen vornehmen können. Als fantastische und zeitgemäss Alternative bietet sich die Open Source Plattform WordPress an.

Die Vergangenheit als Vorsprung

WordPress galt lange Jahre ausschliesslich als Blogging-Engine. Doch die Open Source Plattform hat sich extrem weiterentwickelt und bietet heute Möglichkeiten an, die sie als absolut geeignet für Traffic-intensive, hochkarätige Webseiten sein lässt. Durch die Anfänge im Blogger-Universe, bietet WordPress ausserdem eine der benutzerfreundlichsten Oberflächen im gesamten CMS Markt an. So ist der Aktualisierungsprozess für das Unternehmen deutlich vereinfacht und nicht immer muss direkt ein teurer Experte engagiert werden. Doch auch wenn man nicht ohne Experte auskommt, bietet WordPress enorme Vorteile. Denn WordPress-Experten zu finden gestaltet sich als deutlich einfacher als ähnliches für andere CMS Tools.

WordPress ist häufig noch unterschätzt

Kevin Ohashi, Berater aus Washington DC und Betreiber der Webhosting-Review-Site Review Signal betonte im Interview mit Kinsta, dass er immer wieder von Kunden gefragt wird, ob WordPress wirklich das tun kann, was sie wollen. Viele Unternehmen unterschätzen die Möglichkeiten die WordPress bietet. Doch in Wirklichkeit wächst die WordPress Nutzung rasant und über zehn Jahre nach der Gründung basieren heute ca. 34% aller Webseiten auf dem Open-Source-Tool. Und das ist nicht verwunderlich schaut man sich an, was WordPress alles bietet. Das Tool ermöglicht stetige Erweiterung, es ist flexibel einsetzbar und komplett auf die eigenen Bedürfnisse anwendbar und ist zusätzlich auch noch erschwinglich. Völlig neue Branchen können durch WordPress digitalisiert werden, denn die dedizierten PlugIns erlauben eine absolut individuelle Anpassung an die eigenen Bedürfnisse.

Benutzerfreundlichkeit als ultimativer Pluspunkt

Der WordPress Editor ist übersichtlich und einfach zu bedienen. Und nicht nur das überzeugt im Bereich Benutzerfreundlichkeit. Auch die Tatsache, dass ein Rollenmanagement für verschiedene Nutzer möglich ist, überzeugt und vereinfacht viele Prozesse. Auch mehrsprachige Inhalte und Response Design sind für WordPress kein Problem. Die Admin- und Standard-Themen reagieren hier standardmäßig und Frontend-Entwickler haben die Wahl, ob sie ihr Design auf einem solchen Framework aufbauen oder ob sie ihre eigene Lösung entwickeln möchten.

Was WordPress nicht schon von haus aus kann, wird mit umfassenden PlugIns gelöst, die aus einer Basisplattform ein umfassendes CMS machen. So wird beispielsweise On-Page-SEO etwas vereinfacht durch PlugIns wie Yoast oder All-In-One SEO.

Warum du WordPress für dein Unternehmen nutzen solltest

Oliver von Arx, von OVA partner meint: „Als Kommunikations-Spezialisten waren wir seit jeher der Überzeugung, dass Unternehmen in Zukunft die Fähigkeit haben müssen, sich immer wieder neu zu erfinden, um ihre Kundenversprechen erfüllen zu können. Veränderungen müssen jedoch schnell, einfach und kosteneffizient auf Höchstniveau umsetzbar sein. Folglich suchten wir nach effektiven Lösungen, um ein entsprechendes digitales Fundament zur Verfügung zu stellen – damit unsere Kunden weniger in Technik investieren und desto mehr Budget für Inhalte zur Verfügung haben. Wir sind überzeugt, dass Webseiten und Shops, die technologischen Relaunches benötigen, auf einem Fundament ohne Zukunft gebaut sind. Heute arbeiten erfolgreiche Unternehmen mit agilen Teams, die konstant Updates liefern. Alles muss im Flow sein. Webseiten müssen sich laufend verändern lassen können – nur so werden sie für Unternehmen und Organisationen zu starken, iterativen Kommunikations- und Absatzwerkzeugen. Diesen Flow gewährleistet unter anderem die grosse Community hinter WordPress. Wir als WordPress Agentur sind bestrebt, unseren Kunden schon heute das digitale Fundament von morgen bereitzustellen.“